Wer den Erfolg will, muss umdenken. Bei dem sogenannten Goldenen Kreis stehen dabei drei Fragen im Vordergrund:

Was, wie, warum? Zentral bleibt aber die Frage nach dem WARUM. Davon ist Simon Sinek, Kulturanthropologe und Erfinder des goldenen Kreises überzeugt. Er findet: Die meisten von uns denken und kommunizieren falsch, weil sie ihre eigentlichen Motive nicht kennen. Sie erklären, was sie machen, oder auch wie. Dabei gibt erst das Warum dem Ganzen einen Sinn und ein Ziel. Und genau diese beiden zu kennen, sei entscheidend für Erfolg und Überzeugungskraft…

 

Das Warum ist der Ausgangspunkt unseres Handelns. Und doch stellen viele Unternehmen, viele Selbstständige ebenso wie Angestellte eher an den Rand ihres Denkens und Handelns. Und genau das möchte Sinek mit dem inzwischen weltweit populären goldenen Kreis ändern. Sinek ist überzeugt, dass wir uns eine komplett andere Sichtweise aneignen müssen.

 

Die Werte und Visionen werden dadurch auch für sie selbst greifbarer und realer.

 

Sobald wir uns nicht mehr von unbewussten Motiven und Wertvorstellungen leiten lassen, sondern uns diese ins Bewusstsein rufen, können wir damit unsere Ziele besser und langfristiger verfolgen und vermitteln.

 

Das hat Auswirkungen auf unser komplettes Leben: Wenn wir unsere innersten Wünsche und Vorstellungen kennen, tun wir das, was wir tun, mit mehr Motivation, mehr Leidenschaft und mit Leib und Seele.

 

Das macht uns nicht nur glücklicher – es beschert uns auch mehr Erfolg.

© 2019 by Daniel Wirth / Impressum / AGB / Datenschutz